Frühling auf dem Klostergelände - Tiere und Pflanzen

 

 Der "Klostergarten" verändert sich mit dem Einzug des Frühlings! Nach dem letzten Wintereinbruch bricht nun die Natur heraus. Der Turmfalke lässt sich von den Besuchern und anstehenden Veranstaltungen nicht stören und nimmt seine angestammte Sommerwohnung in Augenschein. Sein markanter Ruf ist gut zu erkennen - er gilt dem Weibchen, das die 350 Jahre alten Gemäuer besichtigt, als wären sie erst gestern von ihrem Lebensgefährten errichtet worden. Kein Wunder, dass der Falke seinen Stolz hören lässt.

Aber auch die Pflanzenwelt hält mit den Reizen nicht zurück: Die Magnolie hat viele dicke Knospen angesetzt und wird mit den nächsten warmen Tagen erblühen. Auch die Obstbäume haben viele Blütenknospen angesetzt.

 

Vielleicht erinnern weiße Krokusse an das "Stelenlabyrinth" aus dem Winter 2016 / 2017? Ein Besuch auf der Klosterwiese lohnt sich!

Die frühlingshafte  Wärme und das neue WLAN auf der Klosterwiese locken auch wieder viele Jugendliche zum Skaten oder auch nur zum kommunikativen Nichtstun auf das Gelände. Bei respektvollem Umgang mit dem Gelände sind sie jederzeit willkommen! 

Kontakt / Anfahrtsplan

Bürgerstiftung Miesbach
Waldeckerhöhe 4
83714 Miesbach


Tel: 08025 / 8069
Fax: 08025 / 92 44 723

Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee
BYLADEM1MIB
DE19 7115 2570 0012 0800 24

Raiffeisenbank im Oberland
GENODEF1MIB
DE18 7016 9598 0001 8160 71